...

16. Januar 2013

Testbericht Nr.2 - Rockstar


Walzentest:
Rockstar S und M gefahren in Plattling, Ahsen, Wiesenwehr, Lienz etc..

Wesentlich macht der Rockstar ziemlich viel Spaß, hohe Loops, Phönixe oder Mc Nasty erledigen sich wie von alleine.

Zur Form:
Kurz, viel Volumen vorne, viel Volumen im Heck, eine runde Form und ein Kante die nicht agressiv greift, machen den Rockstar zu einem Boot das für Anfänger genau so gut ist wie für Fortgeschrittene und Profis.
Das Boot "verzeiht" ziemlich viel, z.B. verkanten oder ähnliches..


 Ich persönlich habe viel mit dem Rockstar gelernt z.B.McNasty, Phönix etc. und es hat immer gut und schnell funktioniert, dazu beigetragen haben vor allem auch die
  verzeihenden Eigenschaften und der Boden der das rein-spinen zum Mc Nasty sehr einfach gestalten.
Wenn es jedoch technisch schwieriger wird wird die runde Form und die Kante zum Nachteil, wenn man zum Beispiel den Lunar Orbit an Spots versucht die flach reinlaufen und viel Druck haben, ist es sehr schwer das Heck richtig ins Wasser zu bekommen, da man fast automatisch spint.. ein weiteres Thema ist der Backloop der durch das runde Heck oft "verrissen" wird, was man jedoch mit ein bisschen Übung ausgleichen kann.


Material: Es gibt 2 Materialtypen : Superlinear und Elite. Wir haben Superlinear getestet: Das Boot ist sehr leicht dafür ist das Material sehr dünn und weich. Beulen, Dellen und auf längere Zeit (wenn man an flachen Spots trainiert) Löcher sind vorprogrammiert, was jedoch durch ein neues Material -2012 Series - behoben werden sollte, jedoch ist davon nichts aufgefallen. Das Elite Material ist härter und stabieler, jedoch kann man es nicht schweißen.
In Deutschland wird standartmäßig das Superlinearmaterial verkauft, Elite gibt es nur auf Anfrage.


Fazit: Für Anfänger, Fortgeschrittene und McNasty/Phönix-verliebte ein sehr gutes Boot, für die die sich weiterentwickeln wollen (Lunar, Tricky) nicht mehr die beste Wahl meiner Meinung nach, aber natürlich ist das auch nichts unmögliches, man muss halt nur mit dem Heck zurrecht kommen.

You Might Also Like